: Start
Willkommen!
Presse-Info
Pressetexte
Presse-Archiv
Bildergalerien
: Kartenvorverkauf
Online bestellen
: Programm
2017
: Partner
Förderer
: Kontakt
Direkt
: Anfahrt
Drüggelte/NRW
: Rückblick
2016
2013
2012
2011
2010
2009
: Überblick
Sitemap
Tourismus NRW
18.10.2017
Impressum
Presse-Informationen im Archiv
22.01.2010
Kunst-Stückchen 2010 haben Rhythmus im Blut
Drüggelter Festival furios, swingend und mitreißend
Die 21. Drüggelter Kunst-Stückchen haben Rhythmus im Blut. Nationale und internationale Top-Künstler lassen vom 22. bis 24. Mai das Publikum swingen. Die Füße sollen im Jazz- und Drum-Fieber den Takt klopfen und die Augen vor Begeisterung blitzen. Unter dem Stern „Drüggelte rhythmisch“ steht das gesamte Musik- und Kunstprojekt.

Die romantische Konzertscheune mit ihren alten Eichenbalken und Kronleuchtern dürfte erzittern, wenn die Hamburger Formation Elbtonal Percussion Hand ans Schlagwerk legt und damit das am Eröffnungsabend der Kunst-Stückchen eigentlich obligatorische klassische Orchester ersetzt. Drums, Becken, Marimbafone, Schellen und japanische Fasstrommeln sind die furiosen Werkzeuge der vier Könner. Eine aparte Komponente bekommt die Aufführung durch Pianistin Winnie Wen, die zunächst solo und nach der Pause dann zusammen mit Elbtonal Percussion spielt. Die Künstler präsentieren eine sprühende Mixtur aus Klassik, Neuer Musik, Rock und Jazz. Tickets 32 Euro.

Inspirierende Wege geht die Festival Big Band unter der erfahrenen Leitung des in Soest lebenden Saxofonisten Patrick Porsch im Rahmen des Sonntagskonzertes am 23. Mai. Der Klangkörper wird sich im ersten Konzertteil mit Musik der legendären Band von Thad Jones und Mel Lewis präsentieren. Die Besucher dürfen sich auf hinreißende Black-Classical-Music freuen. Es folgt das selten zu hörenden Rock-Requiem für Big-Band und Gospelchor vom Filmkomponisten Lalo Schifrin („Mission Impossible“). Im Gegensatz zu den bisherigen Sonntagskonzerten, die unter klassisch-romantischen Vorzeichen standen, wird das Publikum dieses Mal richtig zum Swingen gebracht. Lupenreiner Jazz wird erklingen – mit all seinen schillernden Facetten von Blues über Soul, Funk und Latin bis Rock. Karten gelten für die Generalprobe und das Abendkonzert und kosten 23 Euro.

Die Leipziger Blechbläser lassen sich nicht lange bitten und reihen sich am Pfingstmontag mit energiegeladenen Stücken nahtlos in die rhythmische Riege ein. „We’ve got Rhythm“ lautet folgerichtig der Titel ihres Konzertes, das dem Spätschoppen mit dem Joscho-Stephan-Quintett folgt. Die Blechbläser aus Sachsen sind in Drüggelte längst unverzichtbarer Programmpunkt, zeigen sich heuer jedoch einmal von ganz anderer Seite. Das Publikum erwartet Klassiker in neuem Gewand. Tickets 24 Euro.
VVK: www.hellweg-ticket.de und www.drueggelter-kunst-stueckchen.de.

Pressetext, Abdruck honorarfrei



Pressekontakt:
REDAKTIONSBÜRO
susanne schulten
Telefon 0 29 04/10 39
Mobil: 0170/23 07 04 9
presse@moehnesee.de

Kontakt:
Touristik GmbH Möhnesee
Küerbiker Straße 1
59519 Möhnesee
Tel.: 0 29 24/ 497 oder 14 14
Fax: 0 29 24/ 17 71
info@moehnesee.de
www.moehnesee.de
« zurück
Veranstalter:
Wirtschafts- und Tourismus GmbH Möhnesee
Küerbiker Straße 1
59519 Möhnesee
Fon 02924- 497
Fax 02924- 1771 · Email »
Facebook
Newsletter abonnieren »

CMS
KLEMANNdesign