: Start
Willkommen!
Presse-Info
Pressetexte
Presse-Archiv
Bildergalerien
: Kartenvorverkauf
Online bestellen
: Programm
2017
: Partner
Förderer
: Kontakt
Direkt
: Anfahrt
Drüggelte/NRW
: Rückblick
2016
2013
2012
2011
2010
2009
: Überblick
Sitemap
Tourismus NRW
16.10.2017
Impressum
Presse-Informationen zu den Drüggelter Kunst-Stückchen
16.03.2011
Vorfreude auf Westfalens kleinstes Festival
Drüggelter Kunst-Stückchen erstmals mit Sonntags-Matinee
Westfalens kleines, aber feines Festival nimmt konkrete Formen an: Die Veranstalter der 22. Drüggelter Kunst-Stückchen haben Info-Flyer und Plakate auf den Weg gebracht. Damit steht nun auch das Programm, das am Pfingstsonntag durch eine Matinee ergänzt wird. Neu im Programm ist das ensemble triofiore, das in der Drüggelter Kapelle die verschiedensten musikalischen Nuancen erklingen lässt.

Bild vergrössern Bild vergrössern
Mit dem Programm „Himmelslichter - Himmelsboten" schlagen die Sängerinnen aus Soest und dem Kreis Paderborn einen Bogen von der mutmaßlichen Entstehungszeit der Drüggelter Kapelle bis in die Gegenwart. Seine Soester Erstaufführung erlebt dabei der von Gerd Sorg eigens für das ensemble triofiore modern gesetzte Hymnus „O lux beata trinitas - O seliges Licht der Dreifaltigkeit".

Die Thematik des Lichtes durchzieht neben geistlich inspirierten und sommerlich unbeschwerten Gesängen große Teile des Konzertprogrammes – sehr passend zu Bau und Gestaltung der von Mythen umwobenen Drüggelter Kapelle. Symbole für Himmelskörper finden sich an den Kapitellen der Säulen, und die spezielle Ausrichtung der Fenster deutet auf eine Nutzung als Himmelsobservatorium hin. So fügen sich Musik und Ort harmonisch zusammen.

Das ensemble triofiore konzertiert seit seiner Gründung 2005 mit Gesängen aus Mittelalter, Renaissance, Romantik und Moderne. 2008 ersang sich die Gruppe beim ACC-Bundeswettbewerb des Chorverbandes NRW in der Sparte Klassik a cappella den ersten Preis und erzielten spartenübergreifend die beste Wertung aller Amateurensembles. 2009 war das ensemble triofiore zweimal im WDR-Fernsehen zu sehen. 2010 erschien die erste CD „Pilgrim - Ein musikalischer Pilgerweg durch die alte Hansestadt Soest". Dass das ensemble triofiore den Festspiel-Sonntag eröffnet, ist eine Neuheit, denn bisher hat bisher immer das Festival-Orchester mit seiner Generalprobe gemacht.
Die Drüggelter Kunst-Stückchen bieten echte kulturelle Leckerbissen. In diesem Jahr sind David & Götz – Die Showpianisten ebenso dabei wie Gitarrist Burkhard „Buck“ Wolters mit seinem inspirierten Bach-Programm, die Kinderliedermacher Zaches & Zinnober mit einem „Konzert am Herd“, die Kammersolistinnen der deutschen Staatsphilharmonie, Lutz Gerlach und Ulrike Mai mit dem multimedialen Konzertprojekt „Stiller Tag am Meer“ und die beiden Cembalisten Aleksandra und Alexander Grychtolik mit Bachs Goldberg-Stimmungen. Für swingende Dixieland-Stimmung sorgt dieTraditional Old Merry Tale Jazzband aus Hamburg. Nicht fehlen dürfen die Leipziger Blechbläser als Stammgäste, die dieses Mal „Heavy Metal“ präsentieren.
Karten sind über www.hellweg-ticket.de oder bei der Touristik GmbH Möhnesee erhältlich. Dort gibt es Ende März auch die Flyer mit dem kompletten Programm.

Pressetext, Abdruck honorarfrei

Pressekontakt:
REDAKTIONSBÜRO
susanne schulten
Telefon 0 29 04/10 39
Mobil: 0170/23 07 04 9
presse@moehnesee.de

Kontakt:
Touristik GmbH Möhnesee
Küerbiker Straße 1
59519 Möhnesee
Tel.: 0 29 24/ 497 oder 14 14
Fax: 0 29 24/ 17 71
info@moehnesee.de
www.moehnesee.de

« zurück
| Pressetexte | Presse-Archiv |
Veranstalter:
Wirtschafts- und Tourismus GmbH Möhnesee
Küerbiker Straße 1
59519 Möhnesee
Fon 02924- 497
Fax 02924- 1771 · Email »
Facebook
Newsletter abonnieren »
RWE

CMS
KLEMANNdesign